Herzlich Willkommen imBerufsBildungsWerk Greifswald

Aktuelles

Die Jugendlichen des BBW Greifswald sind in den zurückliegenden Monaten viele wichtige Schritte in Richtung Zukunft gegangen. Die Gegenwart hat ihnen diesen Weg manchmal nicht leicht gemacht. Und trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen haben zirka 100 junge Teilnehmende ihre Maßnahmen erfolgreich abschließen können.

Fernbetreuung, nicht vor Ort sein können, Kontaktreduzierung, Abstand, eingeschränkte Freizeitmöglichkeiten, eingeschränkte Praktikumsmöglichkeiten – all das waren Themen in den vergangenen Monaten, mit denen sich die Jugendlichen mitten in ihrer Berufsvorbereitung und mitten in ihrer Ausbildung beschäftigten mussten. Dies gerade in einer Lebensphase, in der das Kennenlernen, das Ausprobieren, viele Freiheiten und viele Freunde ganz wichtig sind.

 „Wir sprechen Ihnen unseren Respekt aus und gratulieren Ihnen ganz herzlich zu Ihrem erfolgreichen Abschluss,“ mit diesen Worten gratulierte Bereichsgeschäftsführerin Stefanie Niemeyer am Freitag, den 09.07.2021, den Absolventen des BBW Greifswald.

Vom Tischler und IT-Systemelektroniker über die Fachkräfte für Bürokommunikation, bis zum Fachlageristen – mehr als 50 junge Menschen beenden in diesem Jahr ihre Ausbildung im BerufsBildungsWerk Greifswald. Anders als erwartet, konnten die Teilnehmer*innen diesmal in feierlicher Atmosphäre verabschiedet werden. Die Jugendlichen haben es geschafft und sind nun ausgebildete Fachkräfte für den Arbeitsmarkt. Auch mehr als 70 Teilnehmer*innen der Berufsvorbereitenden Maßnahme erhielten das Zeugnis ihrer erfolgreich absolvierten Bildungsmaßnahme. Dies Maßnahme war die erste ihrer Art, die mitten in einer Pandemie begann und hauptsächlich durch Fernbetreuung geprägt war.

Dass es diese knapp 100 jungen Menschen geschafft haben, liegt auch am Einsatz der Mitarbeitenden des BBW. Mit hoher Fachkompetenz und persönlichen Einsatz sowie Flexibilität haben sie neue Wege gefunden, um Chancen aus Bildung auch in der Pandemie zu ermöglichen. Insgesamt sind bereits jetzt von den 57 Absolventinnen und Absolventen 20 in Beschäftigung übergegangen. Zurzeit besuchen fast 350 Jugendliche das BBW. Ein Team aus Fachkräften unterschiedlicher Fachbereiche begleitet die jungen Menschen vom Beginn der Ausbildung bis zum Übergang in den Arbeitsmarkt.

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Gesicht der Welt verändern.“ (Afrikanisches Sprichwort)

Corona hat das Leben in Togo wie überall auf der Welt stark eingeschränkt. Um die Menschen in dem afrikanischen Land zu unterstützen, haben die Mitarbeiter*Innen aus dem Berufsbildungswerk Greifswald Kleidung gespendet. Kittel und Arbeitshosen kommen nun vor Ort zum Einsatz und unterstützen damit den Aufbau eines neuen Krankenhauses. Insgesamt wurden bis zu 400 Kittel, Kasaks, Pullover, Arbeitshosen und Latzhosen erfolgreich vermittelt. „Mit der Spende wollen wir die die Partner*Innen in Togo dabei unterstützen die Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern. Schon ein kleiner Beitrag kann viel bewirken“, unterstreicht Susanne Becker, Teamleiterin im Bereich Ernährung, Hauswirtschaft und Gastronomie.

Hintergrundinformation Togo:

Am Golf von Guinea im Westen Afrikas liegt das kleine Land Togo. Eine Militärdiktatur überschattete fast 40 Jahre das Land, geprägt von Unterdrückung und Korruption. Trotz der eingeleiteten Reformen ist die politische, wirtschaftliche und soziale Krise der letzten Jahre noch nicht überwunden und die Armut der Landbevölkerung ist weiterhin groß.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter: https://www.hilfe-fuer-togo.de/

Im Wahljahr 2021 hat die BAG BBW ihre inhaltlichen Forderungen in 5 Wahlprüfsteinen formuliert. Von der Corona-Pandemie sind junge Menschen mit Behinderung in besonderem Maße betroffen. Die Sicherung ihrer beruflichen Teilhabe ist daher wichtiger denn je. Unter dem Motto „Ausbildung inklusiv weiterentwickeln!“ diskutierte die BAG BBW am 18. Mai gemeinsam mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages, welche neuen Chancen sich für die berufliche Rehabilitation von Menschen mit Beeinträchtigungen in Deutschland im Wahljahr 2021 ergeben. Im Verlauf der Diskussionen zeichneten sich eine Reihe gemeinsamer Positionen ab. Einig war man sich vor allem darin, dass Berufsbildungswerke ein wichtiger Baustein im inklusiven Ausbildungssystem und eine tragende Säule der beruflichen Rehabilitation von jungen Menschen mit Behinderung sind.

Auf der Website der BAG BBW können Sie den ausführlichen Bericht lesen oder den virtuellen Politiktalk direkt auf YouTube anschauen.