BerufsausbildungSuche

Unser AngebotFahrzeugpfleger*in

Dauer

24 Monate

Ort

Die arbeitsmarktorientierte und praxisnahe Ausbildung findet in modernen Werkstätten sowie bei regionalen Kooperationspartnern statt.

Berufsschule

Berufliche Schule des Landkreises Vorpommern­ Greifswald in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Berufsbild und Ausbildung

Fahrzeugpfleger*innen reinigen die Karosserie, aber auch den Motor- und Innenraum sowie die Scheiben von Kraftfahrzeugen. Die Reifenpflege sowie das Konservieren und die Reparatur von Lackoberflächen gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Ausbildungsinhalte
  • Aufbau und Funktion von Fahrzeugen, Bauteilen, Baugruppen und Einzelteilen von Kfz, deren Wartung und Pflege
  • Reinigungszonen wie Motor- und Motorinnenraum­reinigung, Polsterreinigung, Karosseriereinigung
  • Reinigungs-, Pflege- und Karosserieschutz­mittel, deren Eigenschaften, Einsatzmöglich­keiten und Wirkungen
  • Einsatz, Wartung und Pflege von Werkzeugen, Geräten und Maschinen
  • Manuelle und maschinelle Pflege und Reinigung von Materialien wie Metalle, Kunststoffe und Textilien
  • Kontrollen der Funktions- und Betriebssicherheit
  • SchadensfeststelIung und Dokumentation
Einsatzmöglichkeiten

Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig, z. B. in Servicebetrieben für Verkehrsmittelreinigung, Waschanlagen/ Waschstraßenbetreuungen, Kfz- und Verkehrsbetrieben oder an Tankstellen.

Voraussetzungen
  • Teamfähigkeit, Freude an wechselnden Tätigkeiten
  • Technisches Verständnis,
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Gute durchschnittliche Fingergeschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination
  • Sprachliches Feingefühl und Textverständnis
  • Keine allergischen Reaktionen auf lösungsmittel­haltige Stoffe, Diesel- und Vergaserkraftstoffe
  • Bereitschaft zu schwerer bis mittelschwerer Arbeit
Praktikum und Prüfung
  • Mehrfacher Einsatz in Wirtschaftsunternehmen
  • Jobfindungspraktikum zum Erwerb von Zusatzqua­lifikationen und Festigung der Kompetenzen zur Verbesserung der Vermittlungschancen
  • Zwischenprüfung vor dem Ende des 2. Ausbildungsjahres
  • Gesellenprüfung am Ende der Ausbildung vor der Industrie- und Handelskammer